Nach oben

Partnerzusammenführung

Berater Pierre: Partnerzusammenführung


Partnerzusammenführung: Foto: © Marco Ceron / shutterstock / #1107847538
Foto: © Marco Ceron / shutterstock / #1107847538

Oftmals treffen wir auf die Begriffe "Partnerzusammenführung" und "Partnerrückführung". Auch wenn sich diese beiden Begriffe sehr ähneln, hat das eine nichts mit dem anderen zu tun. Denn bei einer Partnerzusammenführung handelt es sich um ein Ritual, welches ein Paar wieder zusammenführt bzw. ihre Bindung stärkt.

Nicht selten entsteht durch einen ernsthaften Streit eine Blockade zwischen den Liebenden. Diese Blockade kann man sich als eine Art unsichtbare Mauer vorstellen, die oft nur schwer zu überwinden ist. Diese unsichtbare Mauer entsteht beispielsweise durch Beleidigungen und verletzende Worte oder Handlungen. Sie baut eine gewisse Distanz zwischen dem Paar auf und führt nicht selten zu Beziehungskrisen bis hin zu einem Beziehungsaus.

Es gibt unzählige Gründe, weshalb man sich mit seinem Partner bzw. seiner Partnerin streitet. Doch unabhängig der Ursachen für den Streit, empfinden beide Partner noch Zuneigung zueinander.

Die Partnerzusammenführung stärkt das Band der Liebe und löst die seelischen Blockaden (die sog. unsichtbare Mauer) zwischen diesen auf. Da es sich um ein weissmagisches Ritual handelt, kann es nur dann effektiv sein, wenn es sich hier um echte Gefühle handelt. Manipulation von Gefühlen hat hier keine Platz!

Gibt es keine Liebe mehr zwischen dem Paar, kann diese auch nicht herbeigerufen oder herbeigezaubert werden.

Und genau hier kommt der Begriff "Partnerrückführung" ins Spiel. Die Partnerrückführung verspricht sehr grosse Erfolgschancen, jedoch handelt es sich bei der Partnerrückführung in der Regel um ein schwarzmagisches Ritual und somit um eine energetische Manipulation (vergleichbar mit z.B. Voodoo).

Durch die Partnerrückführung werden die Gefühle des jeweils anderen "hergezaubert", sodass der Ex-Partner/die Ex-Partnerin wieder zu einem zurückkehrt. Jedoch handelt es sich hierbei um keine echten Gefühle und die Nutzung von Schwarzmagie wirkt sich grundsätzlich schlecht auf seinen Anwender aus.

Gründe für eine Partnerzusammenführung

 

 

 

Viele machen den Fehler, eine Partnerzusammenführung erst nach der Trennung einzuleiten. Jedoch ist eine Partnerzusammenführung während der laufenden Beziehung auch möglich und das sogar sehr effektiv.

Einfach aus dem Grund, dass der Partner bzw. die Partnerin definitiv noch Gefühle für einen hegt und lediglich einen kleinen Schubser braucht, um über seinen/ihren Schatten zu springen. Diesen kleinen Schubser bekommt er/sie durch die Partnerzusammenführung.

Wer seine Beziehung also retten möchte, sollte eine Partnerzusammenführung bei einer aufkommenden Beziehungskrise am besten sofort in Erwägung ziehen.

Es gibt verschiedene Partnerzusammenführungsrituale, die je nach Schamanen variieren können. Nachfolgend eine Auflistung von Hinweisen, ab wann man eine Partnerzusammenführung am besten starten sollte:

1. Distanz


Wenn Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin sich plötzlich zurückgezogen und von Ihnen distanziert hat, sollte man der Sache unbedingt auf den Grund gehen. Entweder Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin liegt etwas auf dem Herzen oder ein Streit ist ihm/ihr übel bekommen.

Wenn der Partner bzw. die Partnerin sich länger als eine Woche zurückzieht, kann man ein Partnerzusammenführungsritual in die Wege leiten.

2. Häufiger Streit


Streiten Sie und Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin sich häufig? Auch dies schadet Ihrer Beziehung und kann zu einem Beziehungsaus führen. Bereits in diesem Zustand sollte man ein Partnerzusammenführungsritual in Erwägung ziehen.


3. Eifersucht, Kontrollzwang


Sind Sie oder Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin in letzter Zeit sehr eifersüchtig? Dann sollte man der Ursache für diese Eifersucht auf den Grund gehen. Oftmals liegt dies an einer Drittperson oder auch an seelischen Blockaden. Auch hier kann eine Partnerzusammenführung sinnvoll sein.
   

4. Unzufriedenheit, unerfülltes Sexleben


Fühlen Sie sich von Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin nicht wahrgenommen? Oder sind Sie sehr unzufrieden mit Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin im Bett? Vielleicht sogar andersherum?

Dies sollte unbedingt angesprochen werden, denn sexuelle Unzufriedenheit kann oftmals auch zum Beziehungsaus führen. Meistens hängt sexuelle Unlust mit seelischen Blockaden zusammen, auch hier kann eine Partnerzusammenführung sinnvoll sein.
   

5. Affären, Seitensprünge


Es gibt keinen schwereren Vertrauensbruch als seinem Partner bzw. seiner Partnerin untreu zu sein. Nur wenige schaffen dies zu verkraften und ein Seitensprung wird so gut wie nie vergessen oder verziehen. Er belastet die gesamte Beziehung und egal wie sehr man es auch versuchen mag, der Partner bzw. die Partnerin wird einem dies vermutlich immer unbewusst unter die Nase reiben.

Ganz egal, ob Sie betrogen wurden oder selbst fremdgegangen sind, ein Partnerzusammenführungsritual kann Ihre Beziehung wieder stärken.
   

6. Langeweile


Langeweile ist ein häufiger Grund für Untreue und das Aus einer Beziehung. Wer mehr Schwung in seine Beziehung bringen möchte, kann auch hier ein Partnerzusammenführungsritual einsetzen.

Lesen Sie auch Hellsehen und Kartenlegen.


© Zukunftsblick Ltd.


Rechtliche Hinweise


Berater Pierre

Oftmals kommen wir im Laufe des Lebens an einen Punkt, wo wir den Sinn der Situation hinterfragen, in der wir uns gerade befinden... Hier möchte ich Ihnen helfen und Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleiten.

Hier mehr über Pierre erfahren


Hotlines
0901 001 113
(sFr. 2.99/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 510 693
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 280 65
(€ 2.04/Min.)
Alle Netze
0900 310 2062
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK