Nach oben

Kartenlegen

Berater Pierre: Kartenlegen


Kartenlegen: Foto: © Kzenon / shutterstock / #361944542
Foto: © Kzenon / shutterstock / #361944542

Bestimmt hat jeder schon einmal von der sogenannten Kartenlegung gehört. Doch was ist die Kartenlegung genau und wie funktioniert sie überhaupt? 

Die Kartenlegung, auch Kartomantie genannt, ist ein wesentlicher Bestandteil der modernen Wahrsagung. Tarotkarten sind aufgrund ihrer Vielseitigkeit heutzutage das beliebteste Hilfsmittel von Wahrsagern und Wahrsagerinnen.

Die Tarotkarten dienen als Sprachrohr zwischen der mittleren Welt (dem Hier und Jetzt) und der Astralwelt (auch bekannt als Jenseits, Geistige-Welt und 4. Dimension).

Mit Tarotkarten können sowohl Fragen beantwortet werden, als auch ein Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft geworfen werden.

In Verbindung mit einem Wahrsager sind Tarotkarten äusserst hilfreich bei Entscheidungsschwierigkeiten, Verlustängsten und anderweitigen Problemen.

Woher die Kartenlegung, oder gar das Tarot, herkommen, konnte bis heute noch nicht vollends geklärt werden.

Angeblich soll die Kartenlegung im 7. Jahrhundert in China entstanden sein, während das Tarot eine Erfindung der ägyptischen Pharaonen gewesen sein soll. Das Wort "Tarot" wirft viele Fragen auf, denn es beinhaltet viele Wörter mit interessanten Bedeutungen wie z.B. Tora (heiliges Buch im Judentum), Rota (Römische Kurie oder auch Rad), Orat (Er/Sie betet) usw. 

Die ersten Tarotkarten sollen aus dem arabischen Bereich stammen und sich innerhalb weniger Zeit in ganz Europa verbreitet haben.

Liebesfragen mit Tarot beantworten

Wer unter Liebeskummer oder Beziehungsproblemen leidet, fühlt sich meistens komplett aus der Bahn geworfen. Manchmal sieht man gar keinen Ausweg mehr aus seiner misslichen Lage und fühlt sich schwach. Liebeskummer und Beziehungsprobleme führen bei manchen Leuten sogar zu psychischen Problemen.

Sowohl im Privatleben als auch auf der Arbeit verursachen derartige Konflikte nur noch mehr Probleme und Stress, was wiederum zu grösserem Kummer führt.

Betroffene fühlen sich von Gott und der Welt im Stich gelassen, es scheint als würde niemanden einen so wirklich verstehen können. Doch dem ist noch lange nicht so.

Die theosophische Lehre von Madame H.P. Blavatsky, zu ihrer Zeit eine äusserst bekannte Okkultistin, besagt dass wir alle Schwestern und Brüder im Geiste sind.

Spirituelle Menschen können die Schmerzen und Enttäuschungen ihrer Mitmenschen nachempfinden und selbst emotional wahrnehmen. Diese Menschen werden oft als Magier/-innen, Schamanen, Medium, Reiki-Meister/-in, Hexen/Hexer, Hellseher/in, Wahrsager usw. bezeichnet.

Aber wie man sie auch bezeichnen mag, verbindet sie alle die Spiritualität. Viele von ihnen haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, ihren Mitmenschen eine stützende Hand zu reichen und sie durch dunkle Zeiten zu führen bis diese wieder ein Licht am Ende des Tunnels sehen.

Mit Tarotkarten können Fragen über Liebe, Beziehung und Sexualität beantwortet werden. Ausserdem gewähren sie dem Fragesteller einen Einblick in die seine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Wohl eines der beliebtesten Kartendecks ist das Lenormandkartendeck.

Legetechniken und Karteninterpretation - gar nicht mal so einfach

Tarot ist, wie bereits erwähnt, sehr vielseitig. Tarotkarten ermöglichen auch Anfängern die Nutzung, zum Beispiel indem man täglich das Kartendeck mischt und eine Karte nachdem Zufallsprinzip zieht. Diese Karte kann einem eine bestimmte Frage beantworten, oder einem mitteilen, wie die nahestehende Zukunft aussieht.

Möchte man jedoch genauere Antworten auf seine Fragen erhalten oder gar einen Einblick in die Zukunft bekommen, ist es empfehlenswert, sich mit einem erfahrenen Schamanen, Wahrsager/Wahrsagerin oder einem Medium in Verbindung zu setzen.

Auch wenn prinzipiell jeder Mensch die Veranlagung dazu hat, übersinnliche Fähigkeiten wie die Hellsichtigkeit oder Kontaktaufnahme zu Verstorbenen wahrzunehmen, schaffen dies in der Realität nur sehr wenige unter uns und davon auch nur auserwählte Personen.

Die Hellsichtigkeit ist eine Gabe Gottes, jedoch kann sie auch zu einer Last werden, denn sie beherbergt viele Verpflichtungen.

Es gibt verschiedene Legesysteme, hier nur einmal ein paar Beispiele:

  • Legen mit drei Karten

Drei zufällig ausgewählte Karten werden nebeneinander platziert. Anschliessend können sie folgende Bedeutungen haben:

1. Karte: Vergangenheit
2. Karte: Gegenwart
3. Karte: Zukunft

Oder auch:

1. Ich
2. Partner/in
3. Umwelt

  • Keltisches Kreuz

Das Keltische Kreuz ist relativ kompliziert, wird jedoch aufgrund seiner hohen Kartenanzahl und Antwortmöglichkeiten gerne verwendet. Hierbei werden zehn Karten in eine Art "Kreuzform" gelegt. Diese Karten können folgendes erklären:
     
1. Karte: Das, was kommen wird
2. Karte: Einflüsse durch Umwelt
3. Karte: Bewusste Aspekte
4. Karte: Unbewusste Aspekte
5. Karte: Jüngere Vergangenheit
6. Karte: Nähere Zukunft
7. Karte: Selbst
8. Karte: Umwelt
9. Karte: Hoffnungen und Ängste
10. Karte: Ergebnis

  • Der Kompass

Auch diese Legetechnik ist sehr beliebt, da der Kompass beliebig erweitert werden kann. Der Kompass wird oft verwendet, wenn nicht klar ist, ob evtl. eine weitere Frage noch hinzu kommen wird. Beim Kompass werden vier Karten nebeneinander gelegt.

Die Karten verraten dem Fragesteller folgendes:



1. Karte: Frage
2. Karte: Bald eintreffende Zukunft
3. Karte: Bezogen auf andere Personen und das Umfeld
4. Karte: Weiter entfernte Zukunft

Bei der Interpretation der Tarotkarten muss jedoch auch bedacht werden, dass die Karten nicht nur im Einzelnen zu interpretieren sind, sondern die Bedeutung der Karten zusammenhängt.

Einfacher gesagt: Ein Wort kann mehrere Bedeutungen haben, doch innerhalb eines Kontextes hat es für gewöhnlich nur eine bestimmte Bedeutung.

Der deutsche Ausspruch "Ein Auge auf jemanden werfen", bedeutet zum Beispiel auch nicht gleich, dass jemand mit Augen beworfen wird, sondern dass auf jemanden aufgepasst wird.

Genauso wenig bedeutet die Karte "Tod" oder "Der Gehängte", dass der Fragesteller in Kürze sterben wird. Deshalb ist es empfehlenswert, ein erfahrenes Medium zu Rate zu ziehen, wenn es sich um mehr als eine Alltagsfrage handelt.

Lesen Sie auch Engelmedium und Pendeln.


© Zukunftsblick Ltd.



Rechtliche Hinweise


Berater Pierre

Oftmals kommen wir im Laufe des Lebens an einen Punkt, wo wir den Sinn der Situation hinterfragen, in der wir uns gerade befinden... Hier möchte ich Ihnen helfen und Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleiten.

Hier mehr über Pierre erfahren


Hotlines
0901 001 113
(sFr. 2.99/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 510 693
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 280 65
(€ 2.04/Min.)
Alle Netze
0900 310 2062
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK