Nach oben

Reinkarnation

Berater Pierre: Reinkarnation


Reinkarnation: Foto: © Peter Gudella / shutterstock / #101826010
Foto: © Peter Gudella / shutterstock / #101826010

Reinkarnation - die Wiedergeburt als Sinn des Lebens

Während die einen an ein Leben nach dem Tod glauben und davon ausgehen, ins Paradies zu kommen, gibt es andere, für die die Wiedergeburt eine wichtige Rolle spielt. Die Reinkarnation beschreibt, dass die Seele und damit die Energie eines Menschen in einem anderen Wesen auf Erden weiterleben kann.

Gibt es wirklich eine Wiedergeburt?

Ob es eine Wiedergeburt gibt oder nicht, kann nicht allgemein gesagt werden, da es um eine spirituelle Einstellung geht, die nicht mit wissenschaftlichen Nachweisen zu belegen ist. Es ist klar, dass es sich um Tradition und Religion handelt, die natürlich auch auf kulturelle Einflüsse zurückzuführen sind. In der westlichen Welt spielt vor allem das Christentum eine wichtige Rolle, auch wenn heutzutage nicht mehr alle daran glauben.

Der christliche Glaube vertritt die Ansicht, dass unsere Seele ins Paradies übergeht, im Buddhismus und Hinduismus ist von der Reinkarnation die Rede. Übersetzt werden kann der Begriff als “Wiederfleischwerdung”. Das heißt, man glaubt daran, dass die Seele und damit die Energie eines Menschen in Form eines anderen Wesens wiedergeboren werden.

Der Gedanke, der hinter dem Glauben an eine Wiedergeburt steckt, ist, dass der Körper rein als Materie angesehen wird. Der materielle Teil wird als vergänglich angesehen, während unsere energetische Substanz weiterleben kann. Der materielle Teil wird dabei deutlich dem Bewusstsein und der Persönlichkeit untergeordnet. Wichtig hierfür ist das Verständnis, dass wir aus verschiedenen Ebenen bestehen, die unser Leben ausmachen.

Auch wenn es keine klaren Nachweise für eine Wiedergeburt gibt, so gibt es dennoch einige Erklärungen, die die Reinkarnation belegen könnten. Zum einen ist auffallend, dass bereits Babys von Geburt an verschiedene Stimmungslagen, wie zum Beispiel Traurigkeit, Wut oder Freude, kennen. Dies ist kein Zufall, schließlich können sie, wenn auch unbewusst, auf einen großen Erfahrungsschatz aus einem anderen Leben zurückgreifen.

Die Seele als Ebene annehmen

Möchte man das Prinzip der Wiedergeburt verstehen, dann muss man sich näher damit beschäftigen, was unsere Seele eigentlich ist. Die Seele ist eine der Ebenen, die den Menschen ausmachen. Neben der Seele gibt es den Geist und die materielle Einheit, den Körper. In Geist und Seele werden unsere Persönlichkeitsmerkmale geregelt, sodass es nicht verwunderlich ist, dass man diese auch als “Wurzel unseres Seins” bezeichnet. Außerdem werden hier unsere Gedanken und Emotionen projiziert.

Die Seele ist also unbedingt notwendig, damit wir leben können, ansonsten wären wir lediglich eine leere Hülle. Energien stellen die Kraft dar, die die Ebenen miteinander verbindet, damit sie die erforderliche Einheit bilden können. Gibt es also auf einer der Ebenen eine Blockade, dann wirkt sich dies negativ auf die anderen aus.

Bedenkt man, dass Energien für die Funktionsweise verantwortlich sind, dann wird auch klar, wie es möglich ist, dass die Seele in einem anderen Wesen wiedergeboren wird. Die energetische Substanz wird also mit der Reinkarnation in Verbindung gebracht.

Wer diese spirituelle Denkweise verinnerlicht hat, der kann sich des Weiteren das Konzept des Karmas näher anschauen. Hört man den Begriff “Karma”, dann wird dies häufig mit dem Schicksal in Verbindung gebracht. Letztendlich handelt es sich jedoch um eine Art Konzept, das die eigene Spiritualität ausmacht und mit dem Bewusstsein einhergeht.

Laut dem Gesetz hat jede Handlung eine Folge. Es ist dabei nicht erforderlich, dass die Folge im jetzigen Leben auftritt, sondern kann auch im nächsten Leben spürbar werden. Passt man sein Leben diesem Gesetz an, dann macht man sich nicht so viele Gedanken über die Vergangenheit und die Zukunft, sondern befindet sich im Moment, ohne sich allzu viele Gedanken darum zu machen, was nach dem Tod geschieht. Jedoch bedeutet dies auch, dass es eine Wiedergeburt geben muss, da ansonsten das ganze Prinzip keine Rolle spielen würde.

Gründe, die für die Reinkarnation sprechen

Auch wenn viele behaupten, dass es sie nicht interessiert, was nach dem Tod passiert, so ist dies nicht ganz nachzuvollziehen, schließlich leben wir Menschen immer mit dem Blick in die Zukunft. Die meisten machen sich also Gedanken darum, wie es weitergeht. Glaubt man an die Reinkarnation, dann nutzt man viel eher das Hier und Jetzt, da das Konzept des Karmas umgesetzt werden soll.

Jeder, der einen spirituellen Bezug hat, dem ist klar, dass es ein Leben nach dem Tod geben muss, denn die Energien können sich nicht einfach in Luft auflösen. Die Existenz höherer Welten ist Teil der Lebenseinstellung, sodass die Seele als Wahrheit angenommen wird. Es hat definitiv Vorteile, an die Wiedergeburt zu glauben, da man weniger Druck hat, alles im Leben zu erreichen oder Fehler wieder gutmachen zu müssen. Weniger Stress bedeutet auch, dass man seine Freiheit genießen kann.

Wenn Sie sich bisher noch keine Gedanken gemacht haben, dann beschäftigen Sie sich mit Ihren Energien und Ihrer Seele. Sie werden feststellen, dass Sie übernatürliche Kräfte wahrnehmen und so eine Erklärung finden können, die mit Ihren Überzeugungen zusammenpasst.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Berater Pierre

Berater Pierre

Oftmals kommen wir im Laufe des Lebens an einen Punkt, wo wir den Sinn der Situation hinterfragen, in der wir uns gerade befinden... Hier möchte ich Ihnen helfen und Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleiten.

Hier mehr über Pierre erfahren


Hotlines
0901 001 113
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
0900 510 693
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 35
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 2062
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch